Tuning für RC Fahrzeuge


Das tunen von RC Autos kann mit den unterschiedlichsten Mitteln erfolgen. Für die verschiedenen Fahrzeuge findet man im Internet, die unterschiedlichsten Tuningteile zum kaufen. Für mich fängt das Tuning schon bei den kleinsten Dingen am Fahrzeug an. Meine Autos ersteigerte ich sehr gern bei diversen Auktionshäusern oder kaufe sie als Bausatz.Bei Fahrzeugen von den Auktionshäusern, schaue ich erst nach, dass das RC Auto auch alles enthält wie es beschrieben wurde. Wenn alles komplett ist, wird das Fahrzeug auf der Strecke getestet. Wenn das Auto funktioniert ist alles in Ordnung. Bei Mängeln an den Verkäufer wenden.

Im Falle alles funktioniert, sehe ich mich nach Tuningteile im Internet um. Das ganze Fahrzeug wird zerlegt und auch das kleinste Teil wird gereinigt und überprüft. Nun liegt das Fahrzeug mit allen Teilen vor mir, auf einer Zeitung. Jedes Teil wird sorgfältig untersucht und zusammen gebaut. Eventuelle Grade an den Teilen, wird mit einen Cuttermesser und Schleifpapier bei Leibe gerückt. Die Teile werden erst verbaut, wenn kein Grad mehr zu spüren ist. Beim Zusammensetzen immer auf die Beweglichkeit und die Schmierung achten. Wenn alles zusammen gesetzt ist, mache ich eine erneute Funktionsprüfung.

Normale Stoßdämpfer werden durch Öldruckstoßdämpfer ersetzt. Eloxierte Schrauben können verbaut werden,dienen aber nur der Optik des Fahrzeuges. Zahnräder aus Plastik werden durch welche aus Alu oder Stahl ersetzt. Die Zahnräder aus Metall verschleißen nicht so schnell. Im Internet sind auch schon welche aus Keramik angeboten worden, diese sind aber recht teuer. Keramik hat aber den Vorteil, die Zahnräder sind sehr stabil und erzeugen eine geringere Reibung.

Die Teile der Achsschenkel und Lenkung aus Plaste, werden durch Eloxierte Metallteile ersetzt. Falls keine Teile aus Metall für das Fahrzeug zu kaufen sind, kann man diese auch mit etwas handwerklichen Geschick selbst herstellen. Am Beispiel der Achsschenkel will ich dies verdeutlichen. Als erstes wird ein entsprechend großes Stück Alu oder Stahl benötigt. Auf dieses wird der Achsschenkel gelegt und die Maße übertragen. Im Anschluß das aufgezeichnete Teil heraus arbeiten. Dazu werden je nach Bedarf Metallsäge, Bohrer und Feilen benötigt. Nachdem das Teil fertig gestellt wurde, müssen eventuelle Bohrungen übernommen werden. Für Schrauben die entsprechenden Gewinde nicht vergessen. Anschließend das Teil noch von eventuellen Unebenheiten befreien und einbauen. Falls etwas schleift oder nicht ganz passt, muss nachgearbeitet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: